Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

SchuMaS-Zentren

Regionale SchuMaS-Zentren

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den vier regionalen SchuMaS-Zentren.

Eine Besonderheit des SchuMaS-Forschungsverbundes sind die vier regionalen SchuMaS-Zentren an den Standorten Berlin, Duisburg-Essen, Frankfurt am Main und Mannheim.

Sie bilden die Schnittstelle zu Schulen und sorgen deutschlandweit für eine intensive Kooperation zwischen Wissenschaft und den Schulpraxis. Jedes regionale SchuMaS-Zentrum betreut 40 bis 60 Schulen aus mehreren Bundesländern. Die gemeinsame Arbeit wird jeweils an die individuellen Bedarfe der einzelnen Schulen angepasst und fortlaufend weiterentwickelt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentren arbeiten eng mit den Ländern sowie den Landesinstituten – wie z. B. Qualitätseinrichtungen und Schulaufsichtsbehörden – zusammen und begleiten, beraten und unterstützen die Schulen in regionalen Schulnetzwerken ("SchuMaS-Schulverbünde"). Eine wichtige Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionalzentren wird es sein, ihre Erfahrungen aus den Schulen auch wieder in den Verbund hineinzugeben, um die Ergebnisse der Verbundarbeit entsprechend auswerten, dokumentieren und bei Bedarf auch Anpassungen vornehmen zu können.

zuletzt verändert: 14.04.2021